100 jahre in 100 minuten #004

100 jahre in 100 minuten #004

Widerstand ! Vision ! Goldene Revolution !

>>> Talk

Großbildprojektion | Talk | Intervention | Disput | Propagandamaschine | Zufallsindoktrinator | Mini-Memorials | Performance im öffentlichen Raum | Musik | Diskussion | Speis & Trank
Karl Seitz Hof, 1210 Wien

100 jahre in 100 minuten lud am 16. November 2019 zu einem polymedialen Spektakel in den Karl Seitz Hof ein : Statements und kurze Redebeiträge aus unterschiedlichen Perspektiven, ein Freiraum für Diskussion, feministische Textintervention, eine raumgreifende polymediale live Performance, Mini-Memorials verdienter Frauen, Propagandamaschine und Projektionsräume zum Selberspielen sind teil dieser mehrdimensionalen Intervention. Inhaltlich geht es um Gleichberechtigung, Fair-Teilung von Geld, Macht, Recht, Anerkennung und Sichtbarkeit, Selbstbestimmung über den weiblichen Körper und Sprache als Grundlage unseres Denkens und Handelns. Unser Fokus liegt dabei auf UtopieVision und der goldenen Revolution.

> > > alle Bilder auf image.starsky.at
> > > projektseite : 100 jahre in 100 minuten

credits :
Konzeption | Texte | Projektion : starsky
Mitarbeit : Sarah Karma | Heidi Hu | Geoffrey Wirth | Edith Schild
Musik : Elisabeth Schimana | Electric Indigo
Performance : Aiko Kazuko Kurosaki | Aktivist*innen
Technik : Marlene Mayer | Markus Liszt | Paul Hübl | Büro 3 | Pani
Klangregie : Noid
Propagandamaschine : starsky, Michi Habla, Edith Schild, Susi Rogenhofer, Heidi Hu, Tiana Wirth
Web | Grafik : Edith Schild
Web | Social Media : Heidi Bellio
Foto : Sascha Osaka
Video : Simone Carneiro | Eyal Ben-Zwi
Mini-Brandreden : Petra Unger | Heidi Ambrosch | Oona Valarie Serbest | Lena Jäger | Agnes Peschta | Natalia Hurst 
Moderation : Tiana Wirth
freiwillige Demonstrant*innen
Produktionsleitung : Tiana Wirth | _willi Heyda
Kooperationspartner*innen : Wohnpartner | Wiener Wohnen | Juvivo 21, Frauencafé | Frauenvolksbegehren 2.0 | Ni Una Menos Austria